Dammtor1

Achtung bei der Abfahrt – großer Bahnhof für nachhaltige Imagewerbung

Der Dammtorbahnhof ist der drittgrößte in Hamburg und hat rund 55.000 Reisende am Tag. Sie alle sind täglich buchstäblich zwischen zwei Versicherungen hin- und hergerissen…

 

Das Projekt/Die Kunden:

Nach dem Relaunch ihres Firmenlogos in 2018 muss die HanseMerkur Versicherung ihren Außenauftritt sukzessive erneuern. Unter den diversen Elementen befindet sich auch die aufmerksamkeitsstarke Lichtwerbeanlage über den Gleisen des Dammtorbahnhofs. Zeitgleich ist direkt gegenüber am anderen Ende des Gebäudes die Lichtwerbeanlage der Signal Iduna in die Jahre gekommen. Veraltete Technik sowie verschmutzte Buchstaben verlangen nach einer Modernisierung.

 

Die Aufgaben:

Die Wortbildmarke der HanseMerkur, bestehend aus dem Firmennamen sowie drei stilisierten Personen, die sich die Hand reichen, muss komplett neu in CI-Farben gefertigt und auf der vorhandenen Konsole der Altanlage montiert werden. Den Schriftzug der Signal Iduna gilt es technisch komplett zu entkernen, zu reinigen und neu zu beleuchten. Die Montage beider Werbeelemente muss zudem bei laufendem Bahnverkehr direkt über den Gleisen erfolgen. Ein aufwändiges behördliches Genehmigungsverfahren gehört genauso zum Auftragsumfang wie die komplette Bauleitung.

 

Die Lösung:

Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit erhielt Schreib+Keppler den Auftrag zur Komplettabwicklung des Projekts HanseMerkur im November 2018. Von Anfang an war ein umfängliches behördliches Beantragungs- und Abstimmungsverfahren u.a. mit der Deutschen Bahn notwendig, das gemeinsam mit dem Ingenieurbüro hkc durchgeführt wurde. Hier galt es u.a. Zeitpläne, Abläufe sowie Sicherheitskonzepte zu koordinieren.

Auch die Planungs- und Entwicklungsarbeiten präsentierten sich komplex. Da an der vorhandenen Stahlgitterkonstruktion der Glasfront nicht gebohrt werden darf, entwickelten die Techniker eine neue Konstruktion für den Unterbau. Diese wurde präzise an die Befestigungskonsole der 2001 ebenfalls von Viktor Keppler geplante Vorgängeranlage angepasst.

Die bis zu 1,20m hohen Aluminiumvollrelief Buchstabenkörper sind frontseitig aus Makrolon B1 gefertigt und mit einer grünen Spezialfolie kaschiert. Diese wurde speziell in der Hausfarbe der HanseMerkur als so genanntes Colormatch hergestellt. Die LED Technik für den über zehn Meter langen Schriftzug kommt von General Electric mit entsprechendem B1 Zulassungszertifikat. Die 2,80m hohe Bildmarke ist analog aufgebaut.

Lichtwerbung Hamburg, Deutschland Schreib+Keppler, Zapfinselbeleuchtung, Preisauszeichnungsmasten Lichtwerbeanlagen, Lichtreklame Leuchtreklame Außenwerbung Banner Werbemasten Shopsysteme
Um die CI-Farbe perfekt zu treffen, ist die Wort-Bild-Marke in Color-match Spezialfolie kaschiert

Bei der Planung und Begehung für das Projekt der HanseMerkur fiel den Kollegen der modernisierungswürdige Zustand der Signal Iduna Anlage auf. Spontan sprach man bei der zuständigen Stelle vor, erstellte ein Angebot und hatte binnen einer Woche den entsprechenden Auftrag auf dem Tisch.

Lichtwerbung Hamburg, Deutschland Schreib+Keppler, Zapfinselbeleuchtung, Preisauszeichnungsmasten Lichtwerbeanlagen, Lichtreklame Leuchtreklame Außenwerbung Banner Werbemasten Shopsysteme
Ohne perfekte Planung, kein perfektes Ergebnis: Am Computer entsteht das Layout für das neue Profil

In der Folge entfernten die Lichttechniker bei der ca. 20 Jahre alten Anlage die Neon Hochspannungsleuchten inklusive Transformatoren sowie die Leitungen und entsorgten alle Teile fachgerecht. Die insgesamt mehr als 15m lange, 0,22m tiefe und bis zu 1,87m hohe Wortbildmarke wurde ebenfalls mit modernster LED Technik von General Electric ausgestattet. Die frontseitigen Spiegel aus Makrolon sind mit einer Black and White Folie von 3M kaschiert. Der Effekt dieser Maßnahmen ist eine Energieersparnis von bis zu 90 Prozent.

Lichtwerbung Hamburg, Deutschland Schreib+Keppler, Zapfinselbeleuchtung, Preisauszeichnungsmasten Lichtwerbeanlagen, Lichtreklame Leuchtreklame Außenwerbung Banner Werbemasten Shopsysteme
Farbe und Helligkeit müssen zu jeder Tageszeit passen

Beide Anlagen werden mittels eines Astro-Dimmers gesteuert, der auch mobil per App geregelt werden kann. Wegen der besonderen Lichtverhältnisse im Bahnhof, lassen die Profis von Schreib+Keppler die Elemente bei Tageslicht mit 100 Prozent erstrahlen. Bei Einsetzen der Dämmerung werden die Schriftzüge bis zur völligen Dunkelheit sukzessive auf 70 Prozent heruntergedimmt, um eine optimale Nachtwirkung zu erzielen.

Lichtwerbung Hamburg, Deutschland Schreib+Keppler, Zapfinselbeleuchtung, Preisauszeichnungsmasten Lichtwerbeanlagen, Lichtreklame Leuchtreklame Außenwerbung Banner Werbemasten Shopsysteme
Alle Leuchtelemente sind mit modernster LED- Technik von General Electric ausgestattet

Vor der Montage der Anlagen wurden die Glasfassaden komplett gereinigt, teilweise unter Einsatz von Fassadenkletterern. Die Montage musste jeweils tagsüber bei laufendem Bahnverkehr direkt über den Gleisen erfolgen. Um Synergien zu nutzen und Zeit zu sparen, setzte Schreib+Keppler das dazu benötigte Gerüst zunächst auf der einen und dann auf der anderen Seite des Bahnhofs ein. Auch die Genehmigungsverfahren erfuhren durch das Doppelpack eine erfreuliche Beschleunigung.

Bahnhof Hamburg Deutschland Lichtwerbung Schreib+Keppler, Zapfinselbeleuchtung, Preisauszeichnungsmasten Lichtwerbeanlagen, Lichtreklame, Leuchtreklame Außenwerbung Banner Werbemasten Shopsysteme
Die Montage bei laufendem Zugverkehr ist nichts für schwache Nerven

Seit Herbst 2019 sind beide Schriftzüge in Betrieb und ein täglicher Blickfang über alle Gleise hinweg. Die mit Loc-Tide gesicherten Befestigungsschrauben werden ihren Dienst mindestens bis zur nächsten Renovierung verlässlich verrichten. Mindestens ebenso lang soll auch die von Schreib+Keppler angebrachte Taubenabwehr die Elemente strahlend sauber halten. Überzeugen Sie sich doch mal selbst bei der nächsten Durchreise…

 

Projektdaten im Überblick

Projekt:

Erneuerung der Versicherungslogos HanseMerkur und Signal Iduna über den Gleisen des Dammtorbahnhofs Hamburg

Besonderheiten:

Montage an der Glasfassade über laufendem Bahnverkehr; aufwändiges behördliches Genehmigungsverfahren

Auftraggeber:

HanseMerkur Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit

Signal Iduna Gruppe

Realisierung:

Schreib+Keppler GmbH & Co. KG, Hamburg