Die Ausleuchtung erfolgt durch farbige RGB-LED´s

Ein Türkis, das richtig knallt – so mischt Primark die Innenstädte auf

Wenn auch nicht überall unumstritten, ist der Expansionskurs des irischen Textildiscounters Primark eine Erfolgsstory für sich: Seit 2009 hat das Unternehmen rund 25 Filialen in Deutschland eröffnet, knapp 290 sind es aktuell in Europa und den USA, Tendenz rasant steigend. Es heißt, wo Primark mit seinem Konzept der preiswerten „Fast Fashion“ eröffnet, müssen andere Textilmarken Federn lassen. Im April 2016 sorgte der neue Shop in bester Leipziger Innenstadtlage für Furore.

Das Projekt:

Hier ist Primark ein richtiger Coup gelungen: Bei dem Neubau-Areal an der Leipziger Hainspitze handelt es sich um die letzte wertvolle städtische Fläche innerhalb des Promenadenrings. Der Standort verfügt über eine bewegte Vergangenheit. Im 10. Jahrhundert entstand dort ein Burgwardstützpunkt, später das Barfüßerkloster. Mittendrin stand die 1943 bei einem Bombenangriff zerstörte und 1948 abgerissene Matthäikirche. Zuletzt thronte hier ein Plattenbauensemble, in dem u.a. die Leipziger Bezirksverwaltung der Staatssicherheit ihren Sitz hatte. 2014 startet der Neubau für die jetzige Immobilie Hainspitze mit 14.000 m² Verkaufsfläche und sechs Läden. Ankermieter mit allein 5.800 m² Verkaufsfläche auf vier Etagen zuzüglich 2.000 m² Lager- und Bürofläche ist Primark.

 Die Aufgabe:

Für die CI-getreue und aufmerksamkeitsstarke Außenwerbung benötigte der irische Textildiscounter neun Satz Profil 9S LED-Buchstaben in dem für Primark typischen Farbton (HIER PANTONE NUMMER?) sowie drei Satz Fabric Banner inklusive Montage an der Natursteinfassade.

 Die Lösung:

Schreib+Keppler hat bereits drei Mal den Zuschlag für die Lieferung von Außenwerbung für Primark erhalten. Dabei ging es um Filialen in Deutschland, den Niederlanden und in Belgien. Die Zusammenarbeit mit der Firmenleitung in Irland ist eingespielt und sehr partnerschaftlich. Bereits in der Rohbauphase bringen sich die Hamburger Lichttechnikexperten in die Planung der Fassade ein und stimmen die Profile darauf ab. Die Buchstaben sind aus poliertem Edelstahl mit aufgesetztem, verklebten Spiegel aus vergossenem Acrylglas 2-farbig in weiß und aqua. Die Ausleuchtung erfolgt mittels extra für Primark in Großbritannien gefertigter farbiger RGB-LEDs, die über einen fest eingestellten Farbwert gemäß CI-Vorgaben angesteuert werden. Zwischen knapp 4 und 9 Metern lang und rund 0,50 bis 1,10 Meter hoch sind die einzelnen Schriftzüge. Sowohl Buchstaben als auch Fabric Banner werden auf vorab erstellten, hinter der Natursteinfassade liegenden Unterkonstruktionen montiert. Daher werden keine Kabelkanäle oder ähnliches benötigt. Das Ergebnis sind nahezu freistehende Buchstabenprofile, die sich organisch an die Fassade anpassen, aber dennoch für den gewollten Wiedererkennungseffekt der Marke sorgen.

Die Hainspitze mit seinem Hauptmieter Primark feierte im April 2016 Premiere. Schon Stunden vor Ladenöffnung kampierten interessierte Shopper vor der Tür und stürmten pünktlich zum Opening den Laden. Fast Fashion hin oder her – die Fangemeinde ist groß und wächst.

Banner und Buchstaben harmonieren perfekt an der Fassade.

Die Ausleuchtung erfolgt durch farbige RGB-LED´s

Mitten in Leipzig setzt Primark ein textiles Ausrufezeichen

PRIMARK in Leipzig

Dieser Schriftzug ist mittels einer hinter der Natursteinfassade liegenden Unterkonstruktions montiert.

Projektdaten im Überblick  

Projekt: Außenwerbung von PRIMARK Leipzig, Hainstraße 21-23 04109 Leipzig

Besonderheiten: Ansteuerung mittels fest eingestelltem Farbwert gemäß CI-Vorgaben

Auftraggeber: PRIMARK Deutschland

Objektplanung/Architekten: phase2 Architektur Planungsbüro, Berlin JCA Architects Ltd., Dunboyne, Ireland

Realisierung: Schreib+Keppler GmbH & Co. KG, Hamburg